Ein Ort,
an dem christlicher Glaube
erlebbar ist.

Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Thüringen e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen geistlichen Leiter | Theologen | Diakon (m/w/d) für die CVJM Gemeinde checkpointJesus. 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Nicole Fraaß (Gemeindeleitung)

Als Christen haben wir erlebt, dass Jesus real ist. Das war die bisher beste Erfahrung unseres Lebens...

checkpointJesus ist ein Ort vor allem für junge Menschen in Erfurt, die mehr vom Leben erwarten.

Wir kommen jede Woche am Sonntagabend zusammen. Manche würden es Gottesdienst nennen, für uns ist es mehr: es ist ein Ruhepunkt in der Woche, Raum zum Auftanken und Zeit über Gott und die wirklich wichtigen Fragen des Lebens nachzudenken. Aber auch um Musik zu machen, zu quatschen, alte und neue Freunde zu treffen. Dabei sind wir etwas lauter und chaotischer, als man es vielleicht sonst erwarten würde. Bass, Schlagzeug, Kindergeschrei, zusammen essen und trinken, das alles gehört für uns dazu!

Wir sind Christen in Erfurt, die die Vision haben, sichtbar wie eine Stadt auf dem Berg zu sein, wir wollen gesellschaftlich relevant sein, Menschen zeigen, wie toll ein Leben mit Gott ist. Für uns steht ein Leben mit Jesus im Zentrum und Jesus wollen wir besser kennen lernen. Dafür treffen wir uns in kleinen Gruppen, Hauskreisen, in denen es ganz persönlich um jeden einzelnen geht, in dem Raum besteht, um Fragen, Probleme, Zweifel anzugehen, aber vor allem Beziehung zu anderen Christen zu haben. Für uns ist es wichtig, dass jeder, der dabei ist, seine Gaben einsetzen und entwickeln kann, dabei schreiben wir niemandem vor, wie er zu sein hat, sondern sind offen für neue Ideen und Einflässe. Wir freuen uns über jeden, der bei uns vorbeischaut, unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder religiösem Hintergrund.
Gottesdienst jeden Sonntag
um 17:00 Uhr


Für Kinder von 3-12 Jahren gibt es um 17:00 parallel drei altersgerechte Kindergottesdienste

Newsletter

Gemeindekalender

Nächste Termine

Herzliche Einladung

Hier siehst du die letzten sieben Artikel.

Weitere Blogeinträge sind in den Rubriken NEUES und PREDIGTEN.

Gottesdienst: Zusammenwachsen

| checkpointJesus | cpJ-Predigt
Epheser 4,13-16 (Elberfelder)
Matthias Halfmann 

Der Epheserbrief wendet sich an uns als Gemeinde Christi. Nachdem anfänglich nochmal einzelne Rollen definiert sind, geht nun darum, wie wir alle unseren Glauben im Leben spürbar werden lassen. Als Christinnen und Christen sind wir vereint in dem Glauben an Jesus und daher sollen wir als lebendige Gemeinschaft erkennbar sein:

13 bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes, zur vollen Mannesreife, zum Maß der ⟨vollen⟩ Reife der Fülle Christi. 14 ⟨Denn⟩ wir sollen nicht mehr Unmündige sein, hin- und hergeworfen und umhergetrieben von jedem Wind der Lehre durch die Betrügerei der Menschen, durch ⟨ihre⟩ Verschlagenheit zu listig ersonnenem Irrtum. 15 Lasst uns aber die Wahrheit reden in Liebe und in allem hinwachsen zu ihm, der das Haupt ist, Christus. 16 Aus ihm wird der ganze Leib zusammengefügt und verbunden durch jedes der Unterstützung ⟨dienende⟩ Gelenk, entsprechend der Wirksamkeit nach dem Maß jedes einzelnen Teils; und ⟨so⟩ wirkt er das Wachstum des Leibes zu seiner Selbstauferbauung in Liebe.

 

 
HIER geht es direkt zum Livestream!

Einladung: Gottesdienst: Zusammenwachsen

| checkpointJesus | Neues

 Herzliche Einladung zum Gottesdienst am 24.07 um 17 Uhr vor Ort im Checkpoint Jesus oder online im Livestream!

In dieser Reihe geht es um die Herzensthemen der Prediger*innen.
Diesen Sonntag predigt Matthias Halfmann zu folgendem Thema:
Jesus Christus sieht und liebt jede und jeden Einzelnen von uns. Aber nicht nur das, er hat uns als Beziehungswesen geschaffen und so sind wir gemeinsam unterwegs. Zusammenzuwachsen, um Gemeinschaft in Liebe zu leben.  

Wo? Gerberstraße 14a
Wann? 24.07. um 17 Uhr
 
selbstständige Kinderbetreuung mit Outdoor-Kiste oder im Seminarraum

Zum Livestream geht's hier lang! Kînig Salomo quadratisch 1024 768

Gottesdienst: Die Reisen des Paulus_nach Rom

| checkpointJesus | cpJ-Predigt
Apostelgeschichte 28,21-31 (Luther)
Detlef Kauper 

Die offensichtlich letzte Reise des Paulus führt ihn nach Rom. Er macht auch in Rom das, was er immer macht. Er redet zuerst mit der jüdischen Gemeinde, bevor er dann seiner Berufung, seinem Auftrag nachkommt: Den Heiden, also allen Menschen von Jesus zu erzählen und sie in die Nachfolge einzuladen. Die Verhältnisse sind denkbar schlecht: Hausarrest, Bewachung, drohendes Gerichtsverfahren: Trotzdem verkündigt er zwei Jahre lang Jesus allen Menschen, die zu ihm kommen: Sie aber sprachen zu ihm: Wir haben deinetwegen weder Briefe aus Judäa empfangen noch ist ein Bruder gekommen, der über dich etwas Schlechtes berichtet oder gesagt hätte. 22 Wir wünschen aber von dir zu hören, was du denkst; denn von dieser Sekte ist uns bekannt, dass ihr an allen Enden widersprochen wird. 23 Und als sie ihm einen Tag bestimmt hatten, kamen viele zu ihm in die Herberge. Da erklärte und bezeugte er ihnen das Reich Gottes und predigte ihnen von Jesus aus dem Gesetz des Mose und aus den Propheten vom frühen Morgen bis zum Abend. 24 Die einen ließen sich überzeugen von dem, was er sagte, die andern aber glaubten nicht. 25 Sie waren aber untereinander uneins und gingen weg, als Paulus dies eine Wort gesagt hatte: Mit Recht hat der Heilige Geist durch den Propheten Jesaja zu euren Vätern gesprochen (Jesaja 6,9-10): 26 »Geh hin zu diesem Volk und sprich: Mit den Ohren werdet ihr's hören und nicht verstehen; und mit Augen werdet ihr's sehen und nicht erkennen. 27 Denn das Herz dieses Volkes ist verfettet, und mit ihren Ohren hören sie schwer, und ihre Augen haben sie geschlossen, auf dass sie nicht sehen mit den Augen und hören mit den Ohren und verstehen mit dem Herzen und sich bekehren, und ich sie heile.« 28-29 So sei es euch kundgetan, dass den Heiden dies Heil Gottes gesandt ist; und sie werden hören. 30 Paulus aber blieb zwei volle Jahre in seiner eigenen Wohnung und nahm alle auf, die zu ihm kamen, 31 predigte das Reich Gottes und lehrte von dem Herrn Jesus Christus mit allem Freimut ungehindert.

 
HIER geht es direkt zum Livestream!

Einladung: Gottesdienst: Reisen des Paulus - nach Rom

| checkpointJesus | Neues

 Herzliche Einladung zum Gottesdienst am 17.07 um 17 Uhr vor Ort im Checkpoint Jesus oder online im Livestream!

Paulus begleitet uns auch bei dieser Reihe wieder - beziehungsweise wir ihn! Wer träumt nicht von Reisen nach Athen, Rom, Zypern oder in die Türkei, wo das historische Lystra verortet ist? In dieser Reihe erfahren wir, was Paulus alles an diesen Orten getan und erlebt hat. Natürlich darf da das Sommergefühl nicht zu kurz kommen - und dennoch müssen wir auch akzeptieren, dass einiges sich eher wie ein Blick durch Gitterstäbe anfühlt.

An diesem Sonntag reisen wir ein letztes Mal mit Paulus - nach Rom. Manchmal ist es wichtig zu fragen Was ist die Geschichte hinter der Geschichte, was ist die Aussage hinter der Aussage. Das in den letzten zwei Kapiteln der Apostelgeschichte herauszufinden, kann zu tiefen Veränderungen führen, in unserem Leben und im Leben unserer Gemeinde. Seid gespannt!

Außerdem wird Katarina Ehrhardt am Sonntag offiziell die Leitung des Kindergottesdienst-Teams ablegen und zwei neue Freiwillige werden für ihr Jahr in Quindio, Kolumbien, gesegnet. 

Wo? Gerberstraße 14a
Wann? 17.07. um 17 Uhr
 
selbstständige Kinderbetreuung mit Outdoor-Kiste oder im Seminarraum

Zum Livestream geht's hier lang! Kînig Salomo quadratisch 1024 768

TeilZeit-Festival

| checkpointJesus | Neues

TeilZeit 2022
Es ist an der Zeit zu teilen - von dem, was Gott uns schenkt, möchten wir gerne etwas abgeben.
Ein bunter Nachmittag und Abend erwartet dich mit
- einem Flohmarkt, an dem alles kostenlos zu haben ist,
- Live-Musik von Laurasson, Stromer, dem checkpointJesus und Rona
- kostenloser Verpflegung mit Kaffee & Kuchen, Eistee und später Gegrilltem,
- Kreativem und Spaßigem für Kids, zum Beispiel Kinderschminken
und natürlich geteilte Zeit miteinander.
Jede und jeder ist herzlich eingeladen, vorbeizukommen!😊

Wann? Samstag, 9.7. 14-20 Uhr
Wo? Draußen bei Lutherkirche/CVJM Erfurt (Magdeburger Allee 46)

14:00 Band Laurasson
15:45 Band Stromer
17:30 checkpointJesus on stage
mit Poetry-Slammerin Letitia Olivier
18:45 Sängerin Rona (Kika- “Dein Song”)

Wir freuen uns drauf, euch dort zu treffen!
Euer CVJM Erfurt und Kirchengemeinden checkpoint Jesus und Martini-Luther

 

Gottesdienst: Die Reisen des Paulus_nach Athen

| checkpointJesus | cpJ-Predigt
Apostelgeschichte 17, 22-34 (NGÜ)
Dorina Weißbach 

Als Paulus sich in Athen aufhält, ärgert er sich über die vielen Götterstatuen in der Stadt. Er tritt in Kontakt mit den Juden vor Ort, geht aber auch bewusst zu den Plätzen und kommt mit dortigen Philosophen ins Gespräch. Sie begegnen ihm kritisch, aber auch neugierig, und das nutzt Paulus für seine Rede vor dem Areopag, dem Stadtrat von Athen: 22 Da trat Paulus vor die Ratsmitglieder und alle anderen, die zusammengekommen waren, und begann: »Bürger von Athen! Ich habe mich mit eigenen Augen davon überzeugen können, dass ihr außergewöhnlich religiöse Leute seid. 23 Als ich nämlich durch die Straßen eurer Stadt ging und mir eure Heiligtümer ansah, stieß ich auf einen Altar mit der Inschrift: ›Für einen unbekannten Gott‹. Ihr verehrt also ein göttliches Wesen, ohne es zu kennen. Nun, gerade diese euch unbekannte Gottheit verkünde ich euch. 24 Meine Botschaft handelt von dem Gott, der die ganze Welt mit allem, was darin ist, geschaffen hat. Er, der Herr über Himmel und Erde, wohnt nicht in Tempeln, die von Menschen erbaut wurden. 25 Er ist auch nicht darauf angewiesen, dass wir Menschen ihm dienen. Nicht er ist von uns abhängig, sondern wir von ihm. Er ist es, der uns allen das Leben und die Luft zum Atmen gibt und uns mit allem versorgt, was wir zum Leben brauchen. 26 Aus einem einzigen Menschen hat er alle Völker hervorgehen lassen. Er hat bestimmt, dass sich die Menschen über die ganze Erde ausbreiten, und hat festgelegt, wie lange jedes Volk bestehen und in welchem Gebiet es leben soll. 27 Mit allem, was er tat, wollte er die Menschen dazu bringen, nach ihm zu fragen; er wollte, dass sie – wenn irgend möglich – in Kontakt mit ihm kommen und ihn finden. Er ist ja für keinen von uns in unerreichbarer Ferne. 28 Denn in ihm, dessen Gegenwart alles durchdringt, leben wir, bestehen wir und sind wir. Oder, wie es einige eurer eigenen Dichter ausgedrückt haben: ›Er ist es, von dem wir abstammen.‹ 29 Wenn wir nun aber von Gott abstammen, dürfen wir nicht meinen, die Gottheit gleiche jenen Statuen aus Gold, Silber oder Stein, die das Produkt menschlicher Erfindungskraft und Kunstfertigkeit sind. 30 In der Vergangenheit hat Gott gnädig über die Verfehlungen hinweggesehen, die die Menschen in ihrer Unwissenheit begangen haben.[40] Doch jetzt fordert er alle Menschen an allen Orten zur Umkehr auf. 31 Er hat nämlich einen Tag festgesetzt, an dem er durch einen von ihm bestimmten Mann über die ganze Menschheit Gericht halten und über alle ein gerechtes Urteil sprechen wird. Diesen Mann hat er vor aller Welt als den künftigen Richter bestätigt, indem er ihn von den Toten auferweckt hat.« Unterschiedliche Reaktionen 32 Als Paulus von der Auferstehung der Toten sprach, brach ein Teil der Zuhörer in Gelächter aus, und andere sagten: »Über dieses Thema wollen wir zu einem späteren Zeitpunkt mehr von dir erfahren.« 33 Damit endete die Anhörung, und Paulus verließ die Ratsversammlung. 34 Doch einige Leute schlossen sich ihm an und kamen zum Glauben, so zum Beispiel Dionysios, ein Mitglied des Stadtrats, und eine Frau namens Damaris; und es gab noch andere, die zusammen mit diesen beiden an Jesus glaubten.

 
HIER geht es direkt zum Livestream!

Einladung: Gottesdienst: Reisen des Paulus - nach Athen

| checkpointJesus | Neues

 Herzliche Einladung zum Gottesdienst am 03.07 um 17 Uhr vor Ort im Checkpoint Jesus oder online im Livestream!

Paulus begleitet uns auch bei dieser Reihe wieder - beziehungsweise wir ihn! Wer träumt nicht von Reisen nach Athen, Rom, Zypern oder in die Türkei, wo das historische Lystra verortet ist? In dieser Reihe erfahren wir, was Paulus alles an diesen Orten getan und erlebt hat. Natürlich darf da das Sommergefühl nicht zu kurz kommen - und dennoch müssen wir auch akzeptieren, dass einiges sich eher wie ein Blick durch Gitterstäbe anfühlt.

An diesem Sonntag reisen wir mit Paulus nach Athen - das tut er nicht ganz freiwillig, aber er macht das Beste draus!  Was Paulus' berühmte Rede vor dem Areopag, dem Stadtrat von Athen, mit Sozialer Arbeit zutun hat und was der christliche Glaube mit Platon, erfahrt ihr in der Predigt von Dorina Weißbach.

Wo? Gerberstraße 14a
Wann? 03.04. um 17 Uhr
  • Kindergottesdienst für Fischlis (3-5 Jahre) und Bibelentdecker (6-8 Jahre): um 17:00 Uhr
  • selbstständige Betreuung von Kleinkindern im Seminarraum möglich

Zum Livestream geht's hier lang! Kînig Salomo quadratisch 1024 768

check it out

Du suchst eine lebendige Gemeinde - wir sind gern für dich da.